Belgien – Slowakei Prognose und Wettquoten 17.06.2024

4 Minuten lesen von Matthias Scholz 10 Juni 2024
Frankfurt Arena (Frankfurt am Main) 17 Juni - 18:00
Belgien
VS
Slowakei
Empfohlene Wette Belgien siegt

In der Gruppe E treffen Belgien und die Slowakei im ersten Spiel aufeinander. Die Buchmacher und Experten haben sich bereits auf einen Favoriten festgelegt. Welcher der Favorit ist, wie die Quoten ausfallen und wie weit es die Teams schaffen, erfahren Sie hier. Lesen Sie weiter und sichern Sie sich die besten Sportwetten Tipps!

Quoten und Prognose des Gruppenspiels zwischen Belgien und der Slowakei

Schaut man sich die Quoten und die Prognosen der Schweizer Wettanbieter an, so stellt man direkt fest, dass Belgien als der klare Favorit gehandelt wird. Die belgische Nationalmannschaft verteidigte jahrelang den ersten Platz der FIFA-Weltrangliste wohingegen die Slowakei im internationalen Fussball nicht die grösste Rolle spielt.

Auch bei einem Blick auf die Kader der beiden Mannschaften wird ein Qualitätsunterschied deutlich. Wir gehen davon aus, dass Belgien das Spiel dominieren und den ersten Sieg soverän einfahren wird. Wir tippen auf ein 3:0 für Belgien.

Willkommensbonus 100% bis zu
100

Vergleich der vergangenen Partien

In der Geschichte beider Nationen trafen die Nationalmannschaften lediglich dreimal aufeinander, wobei beide Spiele denkbar knapp ausgingen. Belgien konnte ein Spiel knapp für sich entscheiden, während die anderen Spiele unentschieden endeten. Diese Begegnungen waren allerdings Freundschaftsspiele, weshalb diesen Ergebnissen nicht zu viel Gewicht beigemessen werden kann.

Zusätzlich liegt das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bereits über zehn Jahre zurück. In dieser Zeit haben sich beide Teams erheblich verändert und wurden von Grund auf erneuert. Viele der damaligen Spieler sind nicht mehr aktiv, und die heutigen Kader bestehen aus neuen Talenten und anderen Schlüsselspielern.

Das erste Pflichtspiel zwischen Belgien und der Slowakei wird also dieses Jahr bei der Euro 2024 stattfinden, was eine spannende und unvorhersehbare Begegnung verspricht. Die aktuellen Formkurven und die Entwicklungen der letzten Jahre lassen auf ein intensives und hochklassiges Spiel hoffen.

Hier ist eine Übersicht über die Ergebnisse der vergangenen Spiele:

Frühere Spiele
06/02/2013 Belgien 2-1 Slowakei Freundschaftsspiel
20/05/2006 Slowakei 1-1 Belgien Freundschaftsspiel
17/04/2002 Belgien 1-1 Slowakei Freundschaftsspiel

Der Kader der belgischen Nationalmannschaft

Der Kader der belgischen Nationalmannschaft für die EM 2024 verspricht Spannung und Talent. Mit Torhütern wie Koen Casteels (VfL Wolfsburg) und Matz Sels (Nottingham Forest) sind die Belgier im Tor gut aufgestellt. In der Abwehr sorgen erfahrene Spieler wie Jan Vertonghen (RSC Anderlecht) und Axel Witsel (Atlético Madrid) für Stabilität. Im Mittelfeld glänzen Stars wie Kevin De Bruyne (Manchester City), der für seine genialen Pässe bekannt ist, und Youri Tielemans (Aston Villa), der mit seiner Spielübersicht beeindruckt.

Im Angriff setzen die Belgier auf die Schnelligkeit von Jeremy Doku (Manchester City) und die Torgefahr von Romelu Lukaku (AS Rom). Dieses Team hat das Potenzial, bei der EM für Furore zu sorgen!

Der Kader der Slowakischen Nationalmannschaft

Der Kader der slowakischen Nationalmannschaft für die EM 2024 ist eine vielversprechende Mischung aus erfahrenen und aufstrebenden Spielern. Im Tor sorgen Martin Dubravka (Newcastle) und Marek Rodak (FC Fulham) für solide Rückendeckung. In der Abwehr spielt Milan Skriniar (Paris Saint-Germain) eine Schlüsselrolle; er ist bekannt für seine robusten Verteidigungsfähigkeiten und sein Stellungsspiel.

Im Mittelfeld ist Stanislav Lobotka (Napoli) der Motor, der das Spiel lenkt und mit seinen präzisen Pässen Akzente setzt. Der Angriff wird von Robert Bozenik (Boavista) und Lukas Haraslin (Sparta Prag) angeführt, die beide für ihre Schnelligkeit und Torgefahr bekannt sind. Diese talentierte Mannschaft ist bereit, bei der EM 2024 ihr Können unter Beweis zu stellen und für Überraschungen zu sorgen.

So weit könnten die Teams im Turnier kommen

Obwohl sich die goldene Generation der Belgier dem Ende zuneigt, bleibt das Team ein starker Anwärter auf den Titel. Mit erfahrenen Spielern wie Kevin De Bruyne und Romelu Lukaku, die immer noch auf höchstem Niveau spielen, könnte Belgien leicht das Halbfinale oder sogar das Finale erreichen. Die Quoten bei Schweizer Buchmachern für einen Sieg des Teams zeigen aber auch, dass Belgien nicht der Top Titelfavorit ist. Die Mischung aus routinierten Stars und talentierten Newcomern gibt ihnen die nötige Tiefe und Flexibilität, um gegen jede Mannschaft zu bestehen.

Die Slowakei hingegen ist ein Team, das als Aussenseiter für Überraschungen sorgen kann. Mit Schlüsselspielern wie Milan Skriniar und Stanislav Lobotka haben sie die Qualität, um in der Gruppenphase für Furore zu sorgen und möglicherweise das Achtelfinale zu erreichen. Ihre Stärke liegt in der Defensive und einem kompakten Mittelfeld, das es ihnen erlaubt, gegen stärkere Gegner zu bestehen und Chancen zu nutzen.