Portugal – Slowenien Prognose und Wettquoten 01.07.2024

5 Minuten lesen von Matthias Scholz 01 Juli 2024
Frankfurt Arena (Frankfurt am Main) 01 Juli - 21:00
Portugal
VS
Slowenien
Empfohlene Wette Portugal siegt

Am 01.07.2024 treffen Portugal und Slowenien im Achtelfinale der Euro 2024 in Frankfurt aufeinander. Während Portugal bereits nach zwei Spieltagen als Sieger feststand, musste sich Slowenien mit drei Unentschieden aus drei Spielen ins Achtelfinale zittern. Wer der Favorit ist, dürfte klar sein. Dazu schauen wir uns die Meinungen einigen Buchmachern und Experten an.

Quoten und Vorhersage des Ergebnisses

Um sich ein Bild von der Rolle der Favoriten zu verschaffen, ist es immer hilfreich sich die Quoten der Schweizer Wettanbieter anzuschauen, denn hier werden die Wahrscheinlichkeiten für einen Sieg unter Berücksichtigung zahlreicher Faktoren ermittelt.

Hier fällt schnell auf, dass die Wettanbieter die Portugiesen klar als Favoriten sehen, was zum einen an der Stärke des Kaders und zum anderen an den bisherigen Leistungen der Teams liegt. Ein Sieg Portugals wird mit 1,4 bewertet, wohingegen ein Sieg Sloweniens mit über 9 angegeben wird. Dabei handelt es sich um die Quoten für die reguläre Spielzeit. Geht es um das Weiterkommen, sieht die Lage noch klarer aus.

Wir gehen ebenfalls von einer klaren Angelegenheit aus und tippen auf ein 3:0 für Portugal.

Willkommensbonus 100% bis zu
100
Willkommensbonus 100% bis zu
100
für Spieler aus Deutschland
*Nur für neue Kunden verfügbar. Nehmen Sie eine qualifizierende Einzahlung von €5* oder mehr vor und beanspruchen Sie das Angebot innerhalb von 30 Tagen nach der Registrierung des Kontos, um sich für 100% des entsprechenden Betrags an Wett-Credits von bis zu maximal €100* zu qualifizieren. Einmal beansprucht, befinden sich Ihre Wett-Credits in Ihrem Kontoguthaben und sind nicht auszahlbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.

Sportwetten Vergleich und Statistiken der vergangenen Spiele

In der Geschichte beider Nationalmannschaften gab es bisher noch nicht so viele Berührungspunkte, denn insgesamt wurde erst eine Partie gespielt, die Slowenien für sich entschied. Das interessante daran ist, dass das Spiel erst drei Monate zurückliegt.

Jedoch handelte es sich dabei um ein Freundschaftsspiel, weshalb dem ganzen nicht allzu viel Bedeutung beizumessen ist. Rein laut Statistik liegt der Vorteil also auf der Seite der Slowenen, jedoch könnte die Realität anders aussehen.

Schaut man sich die letzten Spiele beider Teams an, stehen drei Unentschieden auf der Seite Sloweniens und zwei Siege, sowie eine Niederlage auf der Seite Portugals.

Frühere Spiele
26/03/2024 Slowenien 2-0 Portugal Freundschaftsspiel

Die Schlüsselspieler der Portugiesen im vergangenen Spiel

Im letzten Spiel der portugiesischen Nationalmannschaft gegen Georgien waren einige Schlüsselspieler entscheidend für den Verlauf des Spiels. Antonio Silva, normalerweise ein sicherer Abwehrspieler, leistete sich zwei kritische Fehler, die letztlich zu Georgiens historischen 2:0-Sieg führten. Sein erster Fehler war ein Fehlpass, der direkt zum frühen 1:0 durch Khvicha Kvaratskhelia führte. Später verursachte er einen Elfmeter, den Georges Mikautadze sicher verwandelte.

Cristiano Ronaldo, der als Kapitän und einziger Feldspieler in allen drei Gruppenspielen in der Startelf stand, konnte seine Mannschaft trotz mehrerer Chancen nicht zum Erfolg führen. Sein Freistoss in der 17. Minute und ein Schuss in der 47. Minute wurden von Georgiens Torwart Giorgi Mamardashvili brillant pariert. Ronaldos Frustration war deutlich sichtbar, als er nach dem zweiten Gegentor ausgewechselt wurde.

Diogo Costa, der portugiesische Torhüter, konnte die Fehler seiner Verteidigung nicht ausgleichen und musste zwei Tore hinnehmen. Joao Palhinha und andere offensive Akteure wie Pedro Neto und Joao Felix bemühten sich, das Spiel zu drehen, konnten aber die georgische Defensive nicht überwinden.

Die Schlüsselspieler der Slowenen im vergangenen Spiel

Im letzten Spiel Sloweniens gegen England zeigten mehrere Schlüsselspieler bemerkenswerte Leistungen, die zum torlosen Unentschieden und dem Einzug ins Achtelfinale beitrugen. Angeführt wurde die Abwehr von Torhüter Jan Oblak, der mit seinen Reflexen und seiner Erfahrung die englischen Angriffe souverän abwehrte. Seine Paraden, besonders gegen Harry Kane und Phil Foden, waren entscheidend für das saubere Blatt.

Benjamin Šeško, der junge Stürmer, war ebenfalls ein wichtiger Spieler. Obwohl er kein Tor erzielte, sorgte er in der Anfangsphase des Spiels mit einem Kopfball für Gefahr und beschäftigte die englische Abwehr kontinuierlich. Seine physischen Fähigkeiten und sein Durchsetzungsvermögen hielten die Verteidigung Englands auf Trab.

Im Mittelfeld zeigte Jaka Bijol eine starke Leistung. Er organisierte das Spiel, hielt den Ballbesitz und sorgte dafür, dass Slowenien defensiv gut stand. Seine Präsenz und seine Zweikampfstärke waren essenziell, um die gut formierte englische Offensive in Schach zu halten.

Nicht zu vergessen ist Kapitän Josip Iličić, der mit seiner Erfahrung und seinen präzisen Pässen immer wieder für Entlastung sorgte und das Spielgeschehen beruhigte. Seine Fähigkeit, das Tempo zu kontrollieren und gefährliche Pässe zu spielen, half Slowenien, sich gegen den Druck der Engländer zu behaupten.

Bis hier kommen die Teams im Turnier

Da wir davon ausgehen, dass Slowenien das Achtelfinale gegen Portugal verlieren wird, ist für die Slowenen das Turnier hier bereits beendet. Für Portugal geht das Turnier dann im Viertelfinale weiter, wo der Sieger aus der Partie zwischen Frankreich und Belgien wartet.

Hier handelt es sich um grosse Namen, aber bisher konnten weder die Franzosen noch die Belgier im Turnier überzeugen, weshalb wir davon ausgehen, dass Portugal auch hier gute Chance hat. Im Halbfinale wartet dann aber wahrscheinlich Spanien oder Deutschland. Die beiden Mannschaften sind die Top Anwärter auf den Titel und wir gehen in unseren Sportwetten Tipps davon aus, dass spätestens im Halbfinale Schluss sein wird.